#genusstrotztkrise, Autoren, Bücher
Schreibe einen Kommentar

augustundjuli :: Fotografenteam :: Torta di Pane

Torta di Pane – augustundjuli Photography

Am Welttag des Buches stellen wir im Rahmen von #genusstrotztkrise ein Rezept aus einem Hädecke-Buch vor. Unser Paten und Interview sind keine geringeren, als das Fotografenteam des Buches: Julia Hildebrand und Ingolf Hatz vom Team augustundjuli in München.

Das Rezept für den Brotkuchen passt aus vielerlei Gründen zu unserer Interviewreihe. Es ist eine wunderbare Resteverwertung, und dieses Thema liegt den beiden Fotografen mindestens seit ihrer Publikation „81,6 kg“ sehr am Herzen. Und evtl. habt ihr ja zuhause inzwischen auch ein paar Brotreste, die ihr gerne mal ein wenig süßer verwerten wollt. Außerdem ist es ein Rezept, dass uns inzwischen auf besondere Art verbindet. Denn Julia Hildebrand hat sich seit einer der letzten Produktionen des Teams zur ausgewiesenen (Brot-)Backspezialistin entwickelt und die Brottorte bei einem unvergesslichen Event in München zu Beginn dieses Jahres in Perfektion kredenzt. Nun hab ich aber genug „gequatscht“, los geht’s mit den Fragen:

Das Interview

Stellt Ihr euch kurz vor? Wir sind augustundjuli · Julia Hildebrand & Ingolf Hatz, Fotografen-, Autoren-, Künstler- und Styling-Team.

In welchen Bereichen arbeitet Ihr? Schwerpunkt Food, People und Reportage Fotografie. Dann arbeiten wir noch seriell für Ausstellungsprojekte… Und brainstormen und kochen uns nen „Wolf“ für unser demnächst hoffentlich erscheinendes zweites Buchprojekt.

Wie seid Ihr aktuell von der „Corona-Krise“ betroffen? Fünf Aufträge wurden storniert, nicht lustig, wenn die Situation länger als Mai andauert wird man sehen müssen was kommen kann … schwierig im Moment das vorherzusagen …

Welche Auswirkungen wird das vermutlich haben? Im Extremfall: Studio auflösen, kleinere Brötchen backen, als Koch in der Imbissbude arbeiten… Essen auf Rädern.

Welche Ideen habt Ihr, um diese Zeit trotzdem so gut wie es geht zu überbrücken? Kreative Konzepte aushecken, gute neue Bilder machen, Website auf Vordermann bringen, neue Rezepte testen. Darüberhinaus fotografiert Ingolf gerade die aktuelle Situation da draußen, hält den Moment des Stilstands fest, das ist/wird eine sehr spannende Dokumentation.

Julia Hildebrand von augustundjuli beim Styling

Welche Wünsche habt Ihr an das Netzwerk draußen und gibt es vielleicht schon besonders gute Ideen, denen Ihr im Netz begegnet seid?  #supportyourlocalcreatives und #facesofphotography

Wie kann man Euch (und Euer Unternehmen) jetzt aktuell am besten unterstützen? Still Life und Food-Shootings bei uns in Auftrag geben, da wir im Studio autark produzieren können, Food Prep, Styling und Fotografie… können wir alle 3 Dinge… Portraits darf man zwischenzeitlich auch wieder machen, mit Abstand auf eins zu eins Basis arbeiten sprich fotografieren.

Ingolf Hatz von augustundjuli bei der Arbeit

Was esst Ihr am liebsten in solchen Zeiten? Ganz unspektakulär eine gute hausgemachte Pasta, mit Salbeibutter und ordentlich Parmesan …

Welches Rezept empfehlt Ihr jenen, die dieses Interview gerade gelesen haben? Resteverwertung ist ja ein wenig unser Thema, deshalb die Torta di Pane, die auch im Buch von Loretta Petti vorkommt, mit dem Unterschied dass Julia die Idee hatte auch die Brotrinde mit zuverwenden, das macht ein nussiges und volleres Aroma. Rezept siehe unten :)

Wollt Ihr noch was loswerden? Love & Peace everybody!

Mehr über die Arbeit von den beiden erfahrt ihr auf dem Instagram-Kanal, auf Facebook oder auf der Website.

Das Rezept

Torta die Pane

Toskanischer Brotkuchen
Gericht: Kuchen
Land & Region: Italienisch, Toskana
Keyword: Kuchen, Resteverwertung, Torta
Portionen: 1 Kuchen
Autor: Loretta Petti

Equipment

  • 1 Springform, Durchmesser 26 cm

Zutaten

  • 300 g trockenes, altbackenes Brot
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanillestange
  • 3 Eier (Größe M)
  • 300 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone Schalenabrieb
  • 50 g Butter geschmolzen
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Die Brotkruste entfernen, das Brot würfeln und in einem Topf mit der Milch aufkochen. (wer die Kruste dran lassen möchte, kein Problem, ihr braucht dann aber etwas mehr Flüssigkeit)
  • Die Vanillestange längs halbieren und das Mark herausschaben. Vanillemark samt Stangen in die Milch-Brot-Mischung geben und fünf Minuten mitkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  • In einer Schüssel Eier und Zucker hellschaumig aufschlagen. Die Zitronenschale und geschmolzene Butter unterrühren. Die kalte Milch-Brot-Masse hinzufügen und zu einer homogenen Masse vermengen. 
  • Die Springform mit Backpapier auskleiden und die Mischung hineingeben. Die torta di pane eine Stunde im vorgeheizten Backofen bei Umluft backen.
  • Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Großzügig mit Puderzucker bestreuen, aus der Form nehmen und auf einer schönen Platte servieren. 

Der Buchtipp

Der Buchtipp zum Rezept kommt dieses Mal von Regina Moths, die seit über 20 Jahren die großartige Buchhandlung Literatur Moths in München betreibt, in der es auch für uns immer Entdeckungen und Inspirationen ohne Ende gibt. Und wir erinnern uns an gern an das Miso-Event mit Claudia Zaltenbach, es regnete draußen in Strömen beim Spätsommergewitter und wir servierten drinnen passend wärmende Suppe! Auch das Team von augustundjuli kann man bei Moths übrigens antreffen. Eine „absolute Lieblingsbuchhandlung“ <3
Nun aber zum Buchtipp, zufällig (es gab hier keine Absprachen) wieder von Kunstmann:

Dazu fällt mir sofort ein Buch aus dem Kunstmann Verlag ein, das anrührend, ohne sentimental zu werden, beschreibt, wie man das Leben meistern kann. Es ist eine sehr persönliche Geschichte einer Tochter aus gutem Hause in Rom, die eines Tages von ihrem Vater ins Auto gesetzt und in die Abruzzen zu ihren richtigen Eltern gefahren wird. Diese neue Familie lebt in ärmlichen Verhältnissen, das Essen ist knapp und Brot ein wertvolles Gut, dessen Reste man immer verarbeitet – wie hier in der Brottorte.

Den lesenswerten, ausführlichen Tipp zum Buch gibt es hier nachzulesen. Und Literatur Moths findet ihr natürlich auch auf Facebook und Instagram. Wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche Wiedereröffnung am 27. April (also Montag kommende Woche). Bis dahin kann man seine Bestellungen aber problem- und kontaktlos abholen!

Arminuta
von Donatella Di Pietrantonio
224 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-95614-253-6, 20,– Euro

 

 

 

 

 

Titelbild:
augustundjuli, München aus dem Buch „Loretta kocht echt italienisch“ von Loretta Petti.

Jule in Action auf den BuchwochenJule ist Autorin dieses Artikels, sie ist Co-Verlegerin im Hädecke Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.