Autoren, Verlag
Kommentare 9

#genusstrotztkrise

Für die kommenden Wochen starten wir eine Aktion unter dem obigen Hashtag. Wir wollen damit Selbständigen und Freiberuflern, die es derzeit besonders trifft, vorstellen, Buchtipps und Rezepte teilen, die uns in diesen Zeiten vielleicht besonders gut tun. Denn ein gutes Essen beruhigt die Seele.

Alle, die als Freiberufler und Selbständige in Gastronomie, Kulinarik, Kultur und Buchhandel arbeiten, sehen ziemlich schweren Zeiten entgegen. Viele von ihnen mussten entweder ihre Betriebe ganz oder teilweise schließen, einige haben damit zu kämpfen, dass ein Großteil ihrer Aufträge aus dem Veranstaltungsbereich kommt, wieder andere können ihre aktuellen Aufträge nicht bearbeiten, da die Lebensmittelversorgung mitunter chaotisch verläuft.

So unterschiedlich die Geschichten sein werden, die sie uns erzählen, alle haben eines gemeinsam: die Liebe zum Genuss und zum guten Essen. Daher werden wir auch in jedem Beitrag ein Rezept – nicht gegen die Krise, aber in der Krise – für euch vorstellen. Und passend dazu: Einen Lesetipp aus dem Buchhandel, damit ihr die Wartezeit beim Kochen sinnvoll überbrücken oder eure Kinder beschäftigen könnt. Denn in eurer Buchhandlung vor Ort bekommt ihr auch trotz verschlossener Tür nach wie vor die Gelegenheit – ob online oder telefonisch, per Postkarte oder Morsezeichen –, euch weiterhin mit Lesestoff oder noch mehr Inspiration für euren Alltag und natürlich für eure Küche zu versorgen.

Wen wollen wir vorstellen?

Wir haben bereits gestern einige aus unserem Netzwerk angefragt und freuen uns auf die Beiträge von Autorinnen und Autoren, Gastronomen, Fotografinnen und Fotografen uvm. Wenn ihr jemanden kennt, der jemand kennt, die oder der für diese Reihe unbedingt interviewt und vorgestellt werden muss, lasst es uns wissen oder kommt direkt auf Jule aus unserem Verlagsteam zu.

Unser Plan ist außerdem, die Blog-Beiträge zu sammeln und nach Beendigung der öffentlichen Einschränkungen als PDF zusammenzufassen, aufzubereiten und zum Download bereitzustellen. Mögliche Erlöse oder auch zusätzliche Spenden werden dann unter allen Protagonisten entsprechend aufgeteilt. Wie wir das organisieren werden, teilen wir rechtzeitig mit.

Wie könnt ihr teilnehmen?

Weiterhin könnt ihr natürlich alle diesen Hashtag nutzen und z.B. auf eurem Blog oder anderen Kanälen Menschen vorstellen, die das genauso betrifft. Vielleicht zählt ihr ja auch selbst dazu. Oder ihr erweitert den Hashtag einfach auf das, was euch dazu einfällt. Lasst uns auch in diesen unruhigen und ungewohnten Zeiten Genuss ins Netz bringen, die Menschen zuhause mit Ideen für die Küche versorgen, die ein wenig Ruhe und vielleicht auch Konstanz in den Tagesplan bringen.

Und zu guter Letzt:

Bleibt gesund, bleibt möglichst zuhause, esst was Vernünftiges und unterstützt euch gegenseitig :)

Titelbild:

Jonathan Borba

Jule in Action auf den BuchwochenJule ist Autorin dieses Artikels, sie ist Co-Verlegerin im Hädecke Verlag.

9 Kommentare

  1. Boah! Was für eine feine Aktion! Bin Bücherwurm, Küchenfee, Sachbuchautorin und Kulturjournalistin – und sehr gern dabei!

  2. Kompliment für diese Aktion.
    Ich werde euch auf meinem Blog verlinken
    Viel Erfolg! und bleibt gesund.
    Herzliche Grüsse aus dem Elsass
    von Sabine

  3. Hi Jule, ich bin Buchhändlerin und leite unter anderem eine Kochbuchabteilung. Wenn Ihr Lust habt, wäre ich mit meinem Foodblog zimtkringel auch gerne dabei.

    • Aber klar! Sehr gerne :) Schick mir gern den Link zum Beitrag, wenn er auf Deinem Blog erscheint und falls Du als Buchhändlerin unseren kleinen Fragebogen beantworten möchtest – auch herzlich gerne! Bleib gesund, ich freu mich auf eine Rückmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.