Rezept der Woche
Schreibe einen Kommentar

Miso-Tofu-Ramen · Rezept der Woche

Miso Ramen

Um ein wenig Ruhe zu bewahren, hilft unserer Erfahrung nach immer eine gute Suppe. In diesem Fall auch gleich mit ein paar gesundheitsfördernden Komponenten am Start. Und wer noch ein paar sonnige Bilder braucht, einen Link dazu gibt es auch im Beitrag!

Die Autorin des heutigen Rezepts, Claudia Zaltenbach von Dinner um Acht, ist nicht nur ein absoluter Genussmensch, sie bereist leidenschaftlich gern die Welt. Das stellt sie auch mit den lebendigen und toll festgehaltenen Reportagen in ihren Büchern zu Tofu und Miso unter Beweis. Wer ein wenig Sonne tanken will: Sie war just in Thailand unterwegs und bietet tolle Eindrücke auf ihrem Instagram-Kanal.

Ein Standardwerk

Mit „Miso · Rezept, Kultur und Menschen“ hat Claudia bereits ein echtes Standardwerk geschaffen und auch ihr aktuelles Werk „Tofu, Yuba & Okara“, aus dem die Suppe für euer kulinarisches Wochenende stammt, steht dem in Nichts nach. Bereits kurz nach Erscheinen konnten wir uns mit Claudia über zwei Auszeichnungen freuen: Für das beste Kochbuchnachschlagewerk Kaisergranat und das beste Kochbuch in der Kategorie „Japan“ beim World Gourmand Cookbook Award.

Tofu-Sorten

Miso-Tofu Ramen mit Chili-Möhren und Seidentofu

Eine gute Ramen geht immer, sie wärmt und macht glücklich. Dabei gibt es unendlich viele Varianten. Ich mag sie besonders gern mit einer selbst gekochten, kräftigen Brühe. Das macht zwar ein wenig mehr Arbeit und man braucht dazu ein gutes Bio-Suppenhuhn – aber je besser die Brühe, desto besser die Suppe.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Gericht: Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Land & Region: Asien, Japanisch
Keyword: Miso, Ramen, Tofu
Portionen: 2 Portionen
Autor: Claudia Zaltenbach / Hädecke Verlag

Zutaten

  • 5–6 dünne Möhren
  • 1 kleine Goldrübe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Gochugaru
  • 1 kleiner Pak Choi
  • 4 Shiitake
  • 100 g Seidentofu
  • 120 g getrocknete Ramen
  • 1,2 l gute Hühnerbrühe
  • 2 EL Shiro Miso (helles Miso aus Reis)
  • 2 EL Genmai Miso (würziges Miso aus Naturreis)
  • 1 EL Tamari
  • 1 Ei 8 Minuten gekocht und halbiert
  • 1 TL schwarzer Sesam
  • 1 Radieschen in hauchdünne Scheiben gehobelt
  • essbare Blüten nach Belieben (Kapuzinerkresse oder Ringelblumen)

Anleitungen

  • Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  • Möhren und Goldrübe gut waschen, aber nicht schälen. Möhren halbieren, Goldrübe vierteln. In einer Schüssel mit dem Olivenöl und dem Gochugaru mischen.
  • Mariniertes Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech etwa 20 Minuten im Ofen garen.
  • Den Pak Choi halbieren, die Shiitake in Scheiben schneiden, dabei den Stiel entsorgen. Beides in einen Dämpfeinsatz geben.
  • Den Seidentofu würfeln und ebenfalls in den Dämpfeinsatz geben. Etwa acht Minuten über der Brühe dämpfen.
  • Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und auf zwei vorgewärmte Schüsseln verteilen.
  • Die Hühnerbrühe einmal aufkochen und den Topf vom Herd ziehen. Miso einrühren und mit Tamari abschmecken.
  • Heiße Brühe über die Nudeln geben, jeweils einen halben Pak Choi, Pilze, Goldrübe und Möhren dazugeben. Je ein halbes Ei darauf setzen. Den gedämpften Seidentofu in die Mitte setzen und mit schwarzem Sesam bestreuen. Mit den Radieschenscheiben garnieren.

Notizen

Tipp: Wer hier eine Gemüsebrühe vorzieht, sollte auch diese kräftig würzen und nach der Kochzeit darin langsam ein Stück Kombu erwärmen (nicht mitkochen). Das sorgt für Umami.

Yuba-Herstellung

Wer noch ein paar Meinungen zu „Tofu, Yuba und Okara“ nachlesen möchte, dem empfehlen wir die gelungenen Rezensionen von Tofu bei Lebkuchennest, die eine Malaysische Laksa nachgekocht hat, bei der Frankfurter Kochbuchrezensentin, bei Magentratzerl, bei Kaisergranat oder bei Magsfrisch, die ein Schokoladenmousse mit Tofu gezaubert hat und das Buch direkt zu Bibelfibel erklärt – merci!
Habe ich jemand vergessen? Dann schickt mir gerne eine Mail zum Ergänzen oder verlinkt den Beitrag in den Kommentaren! :)

Und hier noch die obligatorische Leseprobe – das Buch bekommt ihr in jeder guten Buchhandlung in eurer Nähe oder bei uns im Shop:

Jule in Action auf den BuchwochenJule ist Autorin dieses Artikels, sie ist Co-Verlegerin im Hädecke Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.