Go Back

Lamm-Tajine mit Pflaumen, Aprikosen und Honig

Dieser Klassiker, mit Honig und Früchten gesüßt, ist ein perfekter Einstieg in die marokkanische Küche. Zu dem aromatischen Gericht wird traditionell Brot gereicht, um die sämige Sauce aufzunehmen. Als harmonischer Ausgleich zur Süße der Tajine eignet sich ein knackiger, mit etwas Chili gewürzter Salat aus geriebenen Karotten, Zwiebeln und Kohl oder Paprika.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Hauptgericht, Schmorgericht
Land & Region: Orient, orientalisch
Keyword: Schmoren, Schongaren, Tajine
Portionen: 4 Portionen
Autor: Ghillie Basan

Equipment

  • 1 Tajine oder Römertopf oder verschließbare Ofenform

Zutaten

  • 1-2 EL Smen oder je 1 EL Olivenöl und Butter
  • 2 EL Mandeln blanchiert undHaut abgezogen
  • 2 rote Zwiebeln geschält und fein gehackt
  • 2-3 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer daumengroß, geschält und fein gehackt
  • 1 Prise Safranfäden
  • 2 Zimtstangen
  • 1-2 TL Koriandersamen zerstoßen
  • 500 g Lammfleisch (Schulter oder Keule) entbeint, pariert und gewürfelt
  • ca. 12 getrocknete Pflaumen ohne Stein 1 Stunde eingeweicht, dann abgetropft
  • ca. 6 getrocknete Aprikosen 1Stunde eingeweicht, dann abgetropft
  • 1 Bio-Orange 3–4 breite Streifen aus der Schale
  • 1-2 EL dunkler, flüssiger Honig
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Handvoll Korianderblätter fein gehackt

Anleitungen

  • Smen oder Öl und Butter in einer Tajine oder einem Schmortopf mit dickem Boden erhitzen, Mandeln darin goldbraun rösten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen, leicht anbraten.
  • Ingwer, Safran, Zimt und Koriander untermischen. Fleischwürfel gut unterrühren, ein bis zwei Minuten mitbraten.
  • Wasser zugießen, bis das Fleisch knapp bedeckt ist, und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und zugedeckt etwa eine Stunde sanft köcheln, bis das Fleisch weich ist. Pflaumen, Aprikosen und Orangenschale dazugeben und erneut zugedeckt 15–20 Minuten köcheln. Honig unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt weitere zehn Minuten garen. Immer auf genügend Flüssigkeit im Topf achten, damit die Sauce leicht eindickt und karamellisiert, das Gericht aber nicht eintrocknet.
  • Etwas frischen Koriander unterrühren, den Rest über das Fleisch streuen. Sofort servieren und dazu knuspriges Brot oder einen frischen Salat reichen.