Tag: 4. Juli 2014

Nachgekocht: cozinha do brasil

Träumen wir noch vom Sommermärchen, oder sind wir schon mittendrin? Die strahlende Sonne haben wir in Berlin heute für einen lauen Fußballsommerabend jedenfalls auf unserer Seite. Jogis Jungs müssen nur noch die Franzosen nach Hause schicken, und das Sommermärchen ist zum Greifen nah. Warum denn nicht ein bissschen Träumen? Das machen wir im Land der Dichter und Denker viel zu selten. Ich liebe meine Träume. Wenn ich mich in meiner eigenen Parallelwelt befinde, erfahre ich mehr über meine Wünsche und Sehnsüchte. Träume können provozieren, irritieren, stören und uns die Augen öffnen. Träume können Düsternis in Licht umkehren und uns die Wahrheit zeigen. Träume berühren, sind kraftvoll, schöpferisch und energiegeladen. Ich spüre, was mit mir los ist, was mich bewegt, was möglich sein könnte. Alles ist in Bewegung, und das allein durch meine unbewusste Vorstellungskraft. Träumen wir also von einem Sieg, träumen wir uns ins Halbfinale! Für das Siegeressen reisen wir heute ins Gastgeberland der Fußball-WM. cozinha do brasil – Brasilianische Küche von Rio bis Bahia heißt Monika Graffs drittes Buch über die brasilianische Küche, aus …