• Piroggen: Piroschki; gekochte oder gebackene Pasteten oder Teigtaschen in verschiedenen Formen aus unterschiedlichen Teigen, z.B. Blätter- oder Briocheteig u.a. Die Füllungen variieren von salzig bis süß (Ostpreußen, Baltikum und Russland).

    Die Piroggen sind ein echter Klassiker der russischen Küche, den ihr passend zu den olympischen Spielen zubereiten könnt. Inspirationen dazu könnt ihr euch zum Beispiel hier holen.

    Weiterlesen

  • Cacciatore, alla: (ital.): nach Jägerart; Huhn, Kaninchen oder Lamm werden in Rot- oder Weißwein zusammen mit Pilzen, Tomaten und Zwiebeln zubereitet. Gewürzt wird mit Knoblauch, Lorbeer, Rosmarin u.a.

    Wer das Hädecke-Programm gut kennt, wird unter diesem Namen auch das Pseudonym einer bekannten Kochbuchautorin entdecken.
    In Italien gibt es übrigens eine salamino cacciatore.

    Weiterlesen

  • Ugli: dickschalige, ursprünglich auf Jamaika beheimatete Zitrusfrucht, eine natürlich entstandene Tangelo, d.h. eine Kreuzung zwischen Grapefruit oder Pampelmuse und Mandarine. Der Name kommt von der unansehnlich gelb-grünen Schale (ugly = engl. für hässlich); aromatisch saftiges Fruchtfleisch.

    Ganz so eklig wie der Name vermuten lässt, ist diese Zitrusfrucht gar nicht.

    Weiterlesen

  • Egalisieren: Gemüse so schälen oder zuschneiden, dass es ein ästhetisches Aussehen und eine gleichmäßige Form erhält.

    — Herbert Birle, Sprache der Küche

    Alles egal? Dieser Küchenbegriff ist das genaue Gegenteil davon.

    Weiterlesen

  • Wasserschnalle: schwäb. Suppe mit Variationen, hauptsächlich aus Brotresten, Fleischbrühe oder Wasser und Zwiebeln, gewürzt mit Kümmel, Majoran, Pfeffer, Salz und Thymian.

    — Herbert Birle, Sprache der Küche

    Regionale Begriffe lassen einen immer ein wenig schmunzeln, so wie dieser hier ;)

    Weiterlesen

  • Stifádo: griechisches Ragout aus Rindfleisch, Tomaten und meist glacierten Zwiebeln, gewürzt mit Nelken und Zimt und vollendet mit Rotwein.

    — Sprache der Küche, Herbert Birle

    Unter dem Hashtag #hvsdk posten wir hier jeden Sonntag Begriffe aus dem Küchenlexikon von Herbert Birle „Die Sprache der Küche“. Heute fiel die Wahl auf „Stifádo“ – in der Silvesternacht fragten wir uns in kleiner Feierrunde, welche anderen Schmorgerichte es außer Tajine noch im Mittelmeerraum gibt. Und Griechenland liefert eines davon.

    birle-sprachederkueche

    Begriff entnommen aus
    Herbert Birle
    Die Sprache der Küche
    Hädeckes kulinarisches Lexikon
    ISBN 978-3-7750-0390-2
    1. Neuauflage, Flexocover, 520 Seiten
    19,90 € (D), 29,90 Fr. (CH), 20,50 € (A)