• Nachgekocht: cozinha do brasil

    Träumen wir noch vom Sommermärchen, oder sind wir schon mittendrin? Die strahlende Sonne haben wir in Berlin heute für einen lauen Fußballsommerabend jedenfalls auf unserer Seite. Jogis Jungs müssen nur noch die Franzosen nach Hause schicken, und das Sommermärchen ist zum Greifen nah.

    775006583-cozinhadobrasil@arianebille-2

    Warum denn nicht ein bissschen Träumen? Das machen wir im Land der Dichter und Denker viel zu selten. Ich liebe meine Träume. Wenn ich mich in meiner eigenen Parallelwelt befinde, erfahre ich mehr über meine Wünsche und Sehnsüchte. Träume können provozieren, irritieren, stören und uns die Augen öffnen. Träume können Düsternis in Licht umkehren und uns die Wahrheit zeigen. Träume berühren, sind kraftvoll, schöpferisch und energiegeladen. Ich spüre, was mit mir los ist, was mich bewegt, was möglich sein könnte. Alles ist in Bewegung, und das allein durch meine unbewusste Vorstellungskraft.

    Träumen wir also von einem Sieg, träumen wir uns ins Halbfinale!

    775006583-cozinhadobrasil@arianebille-9

    Für das Siegeressen reisen wir heute ins Gastgeberland der Fußball-WM. cozinha do brasil – Brasilianische Küche von Rio bis Bahia heißt Monika Graffs drittes Buch über die brasilianische Küche, aus dem ich diesmal nachgekocht habe. Die Autorin hat Brasilien über 20 mal bereist und ihre Liebe dazu ist ungebrochen. Das merkt man den Rezepten an, und sie laden erst Recht zum Träumen ein: Ein bunter Mix brasilianischer Kulturen versammelt sich auf 87 Seiten – von Feijoada, Moqueca mit Fischen und Meeresfrüchten über Batidas bis hin zu einer eisgekühlten Caipirinha ist alles dabei. Einsteiger der brasilianischen Küche finden auf den ersten Buchseiten einen kleinen kulinarischen Führer mit speziellen Zutaten und Tipps für Alternativen oder Hinweisen, wo diese erhältlich sind. Was will man mehr?

    775006583-cozinhadobrasil@arianebille-13

    Der Himmel über Berlin lädt nicht nur zum Träumen ein, nein – es lässt sich dort auch himmlisch Speisen.

    775006583-cozinhadobrasil@arianebille-10

    Und so wurde unsere geliebte Dachterasse für ein Mittagessen der Ort brasilianischer Lebens- und Genussfreude. Mit caldinho de camaroes (Garnelensuppe), pao de queljo (Käsebrötchen) und cocada branca (Helles Kokosdessert).

    Und jetzt lasst uns einen Moment innehalten. Tief einatmen, genießen, stillhalten, träumen. Phantasie in Wahrheit umwandeln.

    775006583-cozinhadobrasil@arianebille-11

    caldinho de camarões · Garnelensuppe

    6 Portionen · Vorbereitung ca. 30 Min. · Kochzeit ca. 30 Min.

    Zutaten

    600 g Garnelen, küchenfertig
    ½ TL Salz
    1 Limette (Saft)
    2 EL Olivenöl
    1 große Zwiebel, fein gehackt
    2 Knoblauchzehen, gehackt
    1 grüne Paprikaschote, entkernt, gehackt
    1 Fleischtomate, gehäutet, entkernt,
    fein gewürfelt
    900 ml Wasser
    2 Würfel Fischfond
    500 ml Kokosmilch (Konserve)
    ½ Bund Koriandergrün, Blättchen ­gehackt
    4-5 Stängel Frühlingszwiebelgrün, ­gehackt

    Zubereitung

    1. Die Garnelen salzen, mit Limettensaft beträufeln und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.
    2. Das Olivenöl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Paprika­würfel darin anbraten. Die Garnelen zugeben und durchrühren. Die Tomatenwürfel in einem Sieb abtropfen lassen.
    3. Die Hälfte der Wassermenge zugießen, Brühwürfel einrühren und die Suppe aufkochen. Kokosmilch, Tomatenwürfel und das restliche Wasser zugeben, die Kräuter unterrühren und die Suppe etwa 5 Minuten sanft kochen.
    4. Etwa die Hälfte der Garnelen aus der Suppe nehmen. Alles andere mit dem Pürierstab aufmixen, nochmals kurz erwärmen.
    5. Die Suppe in Schalen füllen und jeweils die ganzen Garnelen einlegen.

    Tipp:
    Die Suppe kann warm oder kalt gegessen werden, dazu passen Käsebrötchen (Rezept s.u.).

    pão de queijo · Käsebrötchen

    30–40 Stück · Zubereitung ca. 30 Min. · Backzeit ca. 20 Min.

    Die Autorin über das Rezept:

    Die Käsebrötchen meiner Freundin Rita – geliebt bei Groß und Klein! In Brasilien wird dafür meistens Minaskäse verwendet, in unseren Breiten empfiehlt sich mittelalter Gouda oder ein würziger Bergkäse.

    Zutaten

    500 g feines Tapiokamehl
    (polvilho doce)
    je 150 ml Wasser und Milch
    100 ml Pflanzenöl
    1EL Salz
    3 Eier
    400 g Käse, gerieben
    Backtrennpapier für das Blech

    Zubereitung

    1. Das Tapiokamehl evtl. durchsieben.
    2. Wasser, Milch und Öl aufkochen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und das Tapiokamehl zugeben, zu einem Kloß rühren. Diesen etwa 10 Minuten abkühlen lassen.
    3. Eier und den geriebenen Käse einrühren und den Kloß etwa 10 Minuten mit dem Knetstab glattrühren, bis er sich vom Topfrand löst.
    4. Ein Backblech mit Trennpapier belegen. Aus der Teigmasse mit gut geölten Händen etwa tischtennisballgroße Bällchen formen. Mit ca. 2 cm Abstand auf das Blech legen.
    5. Die Käsebrötchen im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C in etwa 15-20 Minuten hellgelb ausbacken. Frisch gebacken schmecken sie am besten!

    Variante mit Hefeteig
    Käsebrötchen können auch aus einer Mischung von Tapioka- und Weizenmehl (4:1) und ½ TL Trockenbackhefe, ca. 150 ml Milch, 100 g Butter, 3 Eiern und 400 g geriebenem Parmesan hergestellt werden. Die Teigbällchen sollten allerdings etwa
    ½ Stunde Zeit haben, um aufzugehen.

    Tipp
    Käsebrötchen-Rohlinge auf Vorrat herstellen: Die Teigbällchen auf einer Platte im Gefrierschrank vorgefrieren. Anschließend in Gefrierbeutel füllen und im Gefrierschrank aufbewahren.
    Aus den Beuteln nehmen und unaufgetaut im vorgeheizten Backofen (250 ° C) ca. 20 Minuten backen.

    775006583-cozinhadobrasil@arianebille-12

    cocada branca · Helles Kokosdessert

    je 4–6 Portionen · Vorbereitung 10 Min. · Kochzeit ca. 20–30 Min.

    Die Autorin über das Rezept:

    Dieses Rezept stammt von Alda aus Salavdor/Bahia. Sie serviert die Cocada gerne nach einer Feijoada oder einem Churrasco. Wer es etwas raffinierter mag, kann noch eine kleine grüne Papaya raspeln (vorher gut waschen) und ausdrücken und mit den Kokosraspeln in die Speise rühren.

    Zutaten

    400 g Kokosraspel (2 Beutel)
    etwas Milch zum Befeuchten
    ¼ l Kokosmilch, ungezuckert (Dose)
    500-550 g weißer feiner Zucker
    ½ TL Zimtpulver
    2 Nelken

    Zubereitung

    1. Die Kokosraspel in einer Schüssel mit der Milch befeuchten.
    2. Die Kokosmilch mit dem Zucker erhitzen, dabei gut rühren, der Zucker soll sich vollständig auflösen. Die Gewürze einrühren. Aufkochen, von der Herdplatte nehmen und die Kokosraspel einrühren.
    3. Wieder auf die Herdplatte stellen und das Dessert noch etwa 10 Minuten köcheln. Gelegentlich umrühren.
    4. In Stielgläser füllen und servieren.

     

    cozinha do brasil

    cozinha do brasil
    Brasilianische Rezepte von Rio bis Bahia
    von Monika Graff, Lidia Nunez de Menezes
    Fotos von Johanna Gollob, Stuttgart
    88 Seiten, 38 Farbfotos, 190 x 190 mm
    mattcellophaniertes Hardcover
    12,95 € (D), 18,00 Fr. (CH), 13,40 € (A)
    ISBN 978-3-7750-0658-3

    ArianeAriane ist Autorin dieses Artikels, sie kocht und fotografiert in freier Mitarbeit für Mizzis Küchenblock neue Rezepte nach ihrer Wahl aus dem Hädecke-Programm.

     

  • Papos de anjo · Engelsbäckchen · Dessert aus Brasilien · Rezeptwoche

    Papos de anjo · Engelsbäckchen · Dessert aus Brasilien · Rezeptwoche

    Zum Abschluss unserer Rezeptwoche entführen wir euch noch in die süße Welt mit einem Dessert aus Brasilien. Aber Obacht, bei den Engelsbäckchen läuft man schnell Gefahr, nicht mehr aufhören zu können (ich spreche da aus Erfahrung ;). Man sollte also entweder ausreichend viel oder vernünftig wenig davon zubereiten.

    Weiterlesen

  • Feijoada completa · Bohneneintopf · Rezeptwoche

    Feijoada completa · Bohneneintopf · Rezeptwoche

    Für die kälteren Tage genau das Richtige: Das brasilianische Nationalgericht feijoada gibt es in vielen Variationen. Im neuen Buch cozinha do brasil ist der Bohneneintopf ein wenig mitteleuropäisch abgewandelt und außerdem tolle Inspirationsquelle für alle Eintöpfe frei Schnauze.

    Weiterlesen

  • Garnelensuppe · caldinho de camarões · Rezeptwoche

    Garnelensuppe · caldinho de camarões · Rezeptwoche

    caldinho de camarões

    Unser Küchenblock läuft zum Glück wieder stabil und wir haben uns für den Ausfall eine kleine Entschädigung überlegt. Diese Woche gibt es jeden Tag ein Rezept aus unseren aktuellen Neuerscheinungen.

    Weiterlesen

  • Nachgekocht: Brasilianisch feiern – festa brasileira

    Cook it with Samba!

    Das kleine Sommerloch meiner Nachgekocht-Rubrik hier im Blog ist endlich vorbei. Der Sommer aber noch lange nicht, denn es geht heiß her! Wir begeben uns auf eine kulinarische Reise nach Brasilien: COOK IT WITH SAMBA ist Claudias Motto beim gleichnamigen Blogevent, dass sie zusammen mit der Gourmet Gallery  (die Welt der Kochbücher auf der Frankfurter Buchmesse) auf ihrem Blog »Dinner um Acht« initiiert. Und wir machen – außer Konkurrenz – mit bei der tollen Aktion.

    Weiterlesen

  • Jeden Tag ein Buch · Blogevent · Tag 2

    Der erste Tag des Blogevents von „Arthus Tochter Kocht“ ging ja richtig toll los: knapp 30 Beiträge kamen schon zusammen und auch am zweiten Tag sind die teilnehmenden Blogger fleißig. Eine Übersicht findet ihr hier.

    Weiterlesen

  • London Bookfair 2013 · Inspirationsquelle und kulinarische Weltreise

    Neben der Frankfurter Buchmesse im Herbst gibt es für uns einen weiteren festen Termin im Kalender, um neue Bücher zu entdecken und uns einen Überblick über neue Trends – nicht nur auf dem Kochbuchmarkt – zu verschaffen: Die Londoner Buchmesse. Nur die Zeit geht leider immer viel zu schnell vorbei…

    Weiterlesen