Original Ruhrpott :: Glossar

Kulinarisches Ruhrpott-Glossar und erste Ruhrpott-Hilfe

abknabbeln · abnagen, abessen

abströppen · Stielmus oder Johannisbeeren werden abgeströppt (abgestreift)

Beamtenspargel · Schwarzwurzeln

Bergmannsbraten · gebratener Hering

Bergmannskuh · Ziege

Bratskartoffeln · dem Ruhri seine Bratkartoffeln

brötscheln/brotscheln · mit Muße braten

Bude · kleiner Verkaufskiosk, Trinkhalle, Klingelbude, Büdchen

Bütterken · Stulle, belegte Brotscheibe, Karro

döppen · Erbsen oder Bohnen aus der Schale pulen (palen)

dröget Endken · luftgetrocknete, kleine Mettwürstchen

Erpelschlut · Kartoffelsalat

Fitzebohnen · in schräge Streifen geschnittene grüne Bohnen

Flattermann · gegrilltes Hähnchen

Fressalien · alles Essbare

Futterluke · Mund

Gulpopo · Gulasch

Gummiadler · zähes, trockenes Hähnchen

Hasenbrot · wieder mitgebrachtes, nicht gegessenes Pausenbrot

hömma · hör mal zu

Hoppelpoppel · Bauernfrühstück

Hümmelchen/Hümmelken · kleines Gemüseschälmesser

Käffken · gemütliche Tasse Kaffee

Kälberzähne · gekochte Graupen

kannzema · kannst Du mal

klamüsern · austüfteln, sortieren

Klümmchen/Klümken · Bonbons kauft man an der Klümchenbude oder Klümkesbude

Knifte/Kniffte · Butterbrot, das in der Mitte zusammengeklappt ist

Kohldampf · extremer Hunger

komma wacker · komm schnell her

mahatma · Mal hat man Glück, mal Pech

mamma · mach mal

Möppken-/Möpskenbrot · auch Schweißbrot genannt (Jagdsprache: Schweiß = Blut); eine Art gewürzte Grützwurst aus klein geschnittener, gepökelter Schweinemaske, -schwarte und -blut, Roggenschrot und Brühwasser. Sie sieht wie ein kleines, dickes Brötchen aus und wird in Scheiben geschnitten, die entweder mit Schweineschmalz bestrichen und gesalzen, oder mit Butter bestrichen und mit Rübenkraut serviert werden.

Neujährkes · Hippen, Waffelröllchen, Eiserkuchen

Panhas · Mischung aus Leberwurst und Blutwurst mit Buchweizenschrot oder Gerstenschrot

Pott · Ruhrpott, da wo die Zechen waren und die Schlote rauchten

Pütt · Zeche, Grube, Schacht

Ruhri · liebevolle Bezeichnung der im Ruhrgebiet lebenden Menschen

Schmecklecker · Genießer

Schmör- oder Schmoräppelkes · Ein Gericht aus Notzeiten: Verschröggelte (verschrumpelte), eingekellerte Äpfel werden in einem mit Schmalz und Grieben gefüllten Tontopf so lange gebraten, bis sie von Schmalz vollgesogen wieder schön glatt sind. Sie erinnern dann mit ihrer teilweise aufgeplatzten Schale an Bratäpfel und werden, mit etwas Zucker bestreut, zum Nachtisch serviert. (Münster- und Sauerländer verstehen darunter in der Pfanne gebratene Apfelstücke).

verbrötscheln · etwas in der Pfanne oder im Topf schwarz werden lassen

verkasematuckeln · verputzen, viel essen, viel trinken

Wurstebrei · die noch nicht in Därme abgefüllte Masse für Leber- oder Blutwurst vom Schlachttag

Wurstebrot · s. Möppkenbrot