Was essen auf der Messe?! Sandwiches, ein Klassiker für unterwegs

Was essen auf der Messe?! Sandwiches, ein Klassiker für unterwegs

Zwei weitere Foodbloggerinnen haben wir vergangenes Jahr vor die Linse bekommen. Johanna von My tasty little Beauties und Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte. Beide waren sich ziemlich einig, was den Wunsch beim Mittagessen anging. und für alle, die sich diesen Wunsch direkt zuhause erfüllen, oder sich ein Messevesper packen wollen, haben wir ein passendes Rezept aus einem unserer Bücher herausgesucht.

In „Sandwiches, Panini, Smørrebrød und belegte Brote“ von Katja Briol und Klaus Arras finden sich jede Menge tolle Ideen für unterwegs oder ein ausgiebiges Picknick. Das hat zu früheren Buchmessezeiten übrigens der leider schon verstorbene Wolfram Siebeck zelebriert. Mit einer hübschen Plaiddecke hat er sich mal – laut Erzählungen der Hädecke-Seniorlektorin Monika Graff – in einem Messejahr stilecht mit Champagner und einem Picknickkorb vor den Hallen gemütlich gemacht. Das waren noch Zeiten! Damals war unser Stand noch traditionell in Halle 6 und man bekam draußen nur Würstchen mit Senf und Brot. Oder beim Empfang des Börsenblatts auch schon mal Guzzle von der Namensgeberin dieses Blogs ;)

Stichwort Süßmäuler: Andrea hat noch einen Tipp und vor allem ein Rezept, das wunderbar in die Jahreszeit passt: Ein Süßkartoffel-Zupfbrot. Das lässt sich auch hervorragend als ordentlicher Pausensnack mitnehmen. Auch bei Johanna auf dem Blog findet ihr jede Menge süßer Köstlichkeiten, die wunderbar ins Handgepäck passen ;)

Wer es lieber pikant mag, für den haben wir einen echten Sandwich-Klassiker für die Buchmesse parat, ergänzt um ein paar Stangen grünen Spargel (bekommt man derzeit im Glas), oder ihr ersetzt den Spargel durch eine weitere, bittere Komponente wie z.B. Radicchio oder Endiviensalat. Und morgen stellen wir euch noch eine vegetarische Sandwich-Variante hier auf dem Blog vor.

Sandwich mit Roastbeef

für 2 Portionen · Zubereitungsdauer ca. 20 Min.

Zutaten

4 Scheiben Vollkorn-Toast

12 Stangen dünner, grüner Spargel
8 EL Auberginencreme (s. unten)
12 Scheiben Roastbeef
Kresse, z. B. Garten- oder Shisokresse

Zubereitung

  1. Den Spargel waschen, kürzen und gegebenenfalls schälen. In kochendem Salzwasser bissfest blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken, in einem Sieb gut abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. In der Zwischenzeit die Brotscheiben toasten und jede Scheibe mit etwas Auberginencreme bestreichen.
  3. Zwei Brote mit Roastbeef, Spargel und Kresse belegen. Mit den übrigen Toastscheiben bedecken und diagonal halbieren.

sandwich-mizzi-wasessenaufdermesse-02

Auberginencreme

für 2 Portionen · Zubereitungsdauer ca. 15 Min.

Zutaten

1 mittelgroße Aubergine
2 EL Olivenöl
50 ml Weißwein
30 g Pinienkerne
1 rote Zwiebel, mittelgroß
½ rote Paprika
Kreuzkümmel
Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Aubergine schälen, in Würfel schneiden und in einem kleinen Topf mit heißem Olivenöl anbraten.
  2. Mit Weißwein ablöschen und bei kleiner Hitze weich kochen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer fett­freien Pfanne goldbraun rösten. Zusammen mit der Auberginenmasse fein pürieren.
  4. Die Zwiebel schälen und wie die Paprika klein wür­feln; unter die Auberginencreme heben. Mit ­Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.

Was esst ihr auf der Buchmesse in diesem Jahr? Postet eure Fotos doch direkt mit dem Hashtag #wasessenaufdermesse!

Das Rezept und die Bilder sind aus dem Buch „Sandwiches, Panini, Smørrebrød und belegte Brote“, Bilder © Klaus Arras. Leseprobe:

 

autoren-artikel-juleJule ist Autorin dieses Artikels, sie arbeitet hauptsächlich als Designerin beim Hädecke-Verlag.

Kommentieren