Was essen auf der Messe?! Jetzt haben wir den Salat!

Was essen auf der Messe?! Jetzt haben wir den Salat!

Wir konnten vergangenes Jahr unter anderem Britta von Glasgeflüster interviewen, die einen Salat für unterwegs empfiehlt. Das Rezept aus „Trifles“ ist zwar kein klassischer “salad in a jar” aber auf jeden Fall eine sehr nahhafte Alternative, die man super vorbereiten und auf die Buchmesse als Besucher mitnehmen kann.

Da habe ich Britta ja beim Interview kalt erwischt – aber zum Glück gibt es ja jetzt die Möglichkeit, sich für diese Messe zu rüsten ;) Da Britta dieses Wochenende auf dem Foodbloggercamp in Berlin weilt – das wir übrigens wieder als Sponsor unterstützen – haben wir uns ein Rezeptdoppelpack ausgedacht. Einmal ein Rezept auf ihrem Blog Glasgeflüster als Tipp zum Mitnehmen und wir kümmern uns um den Salat.

Britta hat speziell für „faule Socken“ ein klasse Rezept für Müsli im Glas, das man auch ganz entspannt am Abend vorher vorbereiten kann. Und mit ein paar Beeren drin ist das auch eine gern gesehene Vitaminquelle gegen die ganzen Erkältungsbakterien, die auf so einer Großveranstaltung rumschwirren.

Die pikante Variante kommt aus unserem Buch „Trifles“ vom Autorenteam Oliver Brachat und Torsten Hülsmann. Daraus hat Ariane hier schon einmal nachgekocht und wir empfehlen für einen anstrengenden Messetag den italienischen Brotsalat „Panzanella“ als Trifle. Die Rezeptmenge ist für 3–4 Portionen, aber ihr könnt das problemlos halbieren und für den Transport in ein passendes Gefäß umfüllen.

panzanella-trifle

für 1 hohes Glas mit 1,2 l Inhalt (für 3–4 Portionen) · Zubereitungsdauer ca. 40 Min.

Zutaten

120 g Ciabatta (Weißbrot) vom Vortag
ca. 100 ml Olivenöl

1 Knoblauchzehe
170 g rote Spitzpaprika
100 g Lauchzwiebeln
180 g Zucchini
160 g Kirschtomaten
1 Bund Basilikum
2 Zweige Rosmarin
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch ­gemahlen
2 Prisen Zucker

3–4 EL gereifter Balsamicoessig

Zubereitung

  1. Ciabatta in kleine Würfel schneiden. Die Brotwürfel mit 3–4 EL Olivenöl in einer Schüssel vermischen. Dann in einer Pfanne bei mittlerer Hitze sechs bis acht Minuten knusprig rösten, anschließend abkühlen lassen.
  2. Das Gemüse vorbereiten und getrennt voneinander bereitstellen. Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Spitzpaprika längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln in feine Ringe, die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Die Kirschtomaten halbieren, in eine kleine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zwei Drittel der Basilikumblätter fein schneiden. Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen und fein hacken.
  3. Das Gemüse nacheinander separat zubereiten: Spitzpaprika, Knoblauch und fein geschnittenen Basilikum mit 1 EL Olivenöl bissfest anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchiniwürfel und Rosmarin in 1 EL Olivenöl bissfest anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebelringe in 1 EL Olivenöl kurz anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten etwas abkühlen lassen.
  4. Zum Fertigstellen zuerst die Hälfte der Brotwürfel in das Glas füllen, danach die Spitzpaprika, Zucchiniwürfel, die übrigen Brotwürfel, Zwiebelringe und die Kirschtomaten einschichten. Nach Geschmack mit altem Balsamico be­träufeln. Die übrigen klein gezupften Basilikumblättchen darüber verteilen.

Was esst ihr auf der Buchmesse in diesem Jahr? Postet eure Fotos doch direkt mit dem Hashtag #wasessenaufdermesse!

 

autoren-artikel-juleJule ist Autorin dieses Artikels, sie arbeitet hauptsächlich als Designerin beim Hädecke-Verlag.

1 Kommentare

  1. Heidi T. 14. Oktober 2016 at 22:29 · Antworten

    Vielen Dank fürs Rezept. Versuche dann am Wochenende zu wiederholen!

Hinterlasse einen Kommentar zu Heidi T. Kommentieren abbrechen