Nachgekocht: Suppen, Aufläufe & Eintöpfe – vegan & vollwertig

Nach all den Schweinereien, die ich in den letzten Wochen verdrückt habe, brauche ich mal eine Pause von fettigen Festtagsbraten & Co. Nicht, dass ich die nicht mögen würde, aber so ein bisschen Abstinenz vor der großen Weihnachtsorgie kann nicht schaden, oder? Schließlich ist die Vorfreude die größte Freude!

775006972-suppen-vegan@arianebille-4

Trotzdem will die Hedonistin in mir auch mit diesem gut gemeinten Vorsatz nicht auf ihr Soulfood verzichten. An jeder Ecke lauern schließlich Versuchungen, für die ich zu schnell Ausnahmen mache, wenn ich das Gefühl habe, mich nicht glücklich und satt gegessen zu haben.

Einfache und gesunde Wohlfühlgerichte, die Leib und Seele wärmen – genau das wünsche ich mir jetzt!

Die richtigen Rezepte dazu habe ich im neuen Kochbuch Suppen, Aufläufe & Eintöpfe aus der vegan & vollwertig-Reihe gefunden: Tunesische Hülsenfrüchtesuppe, Rohköstliche Rote-Bete-Suppe, Mangold-Grapefruit-Eintopf, Rosenkohl-Kichererbsen-Eintopf, Schwarzwurzeleintopf mit Gerste, Kubanischer Bohnenauflauf, Auflauf mit Roter Bete, Birnen und Pastinaken … das hört sich alles so verführerisch an! Wie soll ich mich da entscheiden?

775006972-suppen-vegan@arianebille-5

Die Rezepte hören sich aber nicht nur köstlich an, sondern beweisen, wie bunt es auch im Winter in unseren Töpfen und Auflaufformen zugehen und das vegane vollwertige Ernährung auf Soja, Seitan und andere Fertigprodukte verzichten kann.

775006972-suppen-vegan@arianebille-1

Neben Grundrezepten für selbstgemachten veganen Schmand auf Nussbasis, Cashewsahne und vegane Käsecreme gibt es auch für Süßschnäbel ein paar feine Rezepte: Apfelcrumble mit Vanillecreme, süßer Hirseauflauf mit Obst oder Beeren-Porridge!

Na da führt mich bis Weihnachten so schnell keine Schweinerei mehr in Versuchung. Und euch?

Nachgekocht habe ich den Quinoa-Erbsen-Eintopf. Das Rezept lässt sich wunderbar schnell zubereiten, schmeckt durch das Bertram- und Galgantpulver fein pikant und ist an diesen grauen Wintertagen eine bunte Abwechslung auf dem Teller ;)

775006972-suppen-vegan@arianebille-3

Quinoa-Erbsen-Eintopf

für 4 Portionen

Zutaten

100 g rotes Quinoa
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel
1 Stange Lauch
½ gelbe Gemüsepaprika
1 EL natives Kokosöl
500 g Erbsen, frisch und ausgepalt (oder 450 g in TK-Qualität)
1 l Gemüsebrühe
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
½ TL Kreuzkümmelpulver
Bertram- oder Galgantpulver (siehe Tipps)
Steinsalz
1 rote Chilischote oder Chilifäden, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Quinoa gründlich in einem Sieb mit heißem Wasser waschen, um die Bitterstoffe in den Randschichten des Korns zu entfernen. Mit der zweifachen Menge Wasser (200 ml) und dem Lorbeerblatt aufkochen. Etwa zehn Minuten köcheln lassen, vom Herd ziehen und ausquellen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist.
  2. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in kurze Streifen schneiden. Paprika waschen, von Stiel ansatz, Kernen und Trennwänden befreien und in Stücke schneiden.
  3. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Lauch, Erbsen und Paprika dazugeben und kurz mitbraten.
  4. Die Gemüsebrühe dazugießen mit Pfeffer, Kreuzkümmel- und Bertrampulver würzen. Fünf bis acht Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  5. Quinoa zum Eintopf dazugeben und kurz erhitzen.
  6. Chilischote waschen, von Stielansatz, Trennhäuten und Kernen befreien und in feine Streifen schneiden.
  7. Den Eintopf salzen, abschmecken und mit Chili garnieren.

Tipps

Das Rezept lässt sich auch mit hellem Quinoa zubereiten.
Nach Hildegard von Bingen sind Bertram- und Galgantpulver pikante Gewürze für Suppen und Eintöpfe: jeweils wenige Messerspitzen davon mitkochen.

Rezept aus

SUPPEN-3D

Annette Heimroth, Brigitte Bornschein, Markus Bonath
Suppen, Aufläufe und Eintöpfe · vegan & vollwertig
ISBN 978-3-7750-0697-2
Hardcover, 80 Seiten, 27 Farbfotos
9,95 € (D), 10,30 € (A)

 

 

 

ArianeAriane ist Autorin dieses Artikels, sie kocht und fotografiert in freier Mitarbeit für Mizzis Küchenblock neue Rezepte nach ihrer Wahl aus dem Hädecke-Programm.

 

1 Kommentare