Grün, grün, grün – Hammer, Hammer, Hammer: der Matcha-Blogparaden-Rückblick

Grün, grün, grün – Hammer, Hammer, Hammer: der Matcha-Blogparaden-Rückblick

Wow, die Resonanz in der Foodbloggercampgruppe bei der Ankündigung der Blogparade war schon klasse, aber was jetzt alles an Beiträgen zur Matcha-Parade von euch veröffentlicht wurde, hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen.

Ich war wirklich gespannt, was ihr alles aus dem Thema „Pikantes mit Matcha“ machen würdet. Und es sind so vielfältige Rezepte dabei entstanden, dass ich irgendwie versuchen möchte, soviel wie möglich davon selbst nachzukochen. Begonnen habe ich an einem sonnigen Wochenende schon einmal mit der Matcha-Kräuterbutter von Sarahs Backblog und einer weiteren Variante der Matcha-Mayo von Mareike von Zuckerschnee. Die Matcha-Mayo hatte ich mir zufälligerweise selbst vorgenommen. Es ist eine Rezeptvariante aus dem Chili-Kochbuch von Dan May, völlig simpel aber dank Matcha mit einem edlen, feinen Kick.

Und ich habe mich spontan entschlossen, noch zwei kleine Sonderpreise für das gelungenste Foodfoto und die kreativste Bildidee auszuloben. Das Bulgur-Rezept von Ilona ist nicht nur für sich selbst sehr gelungen auch die Bildkomposition ist einfach klasse. Und die Idee von Manja mit dem Step-by-Step-Majita kann man gar nicht genug wiederholen, genial!

Die Auslosung der übrigen Teilnehmer/innen hat selbstverständlich wieder unser Hasistent und Spezialist in Sachen Genuss mit den zwei langen Öhrchen vorgenommen (ihm hat übrigens der Majita und der Slush mit Kanten am besten gefallen ;)
Eine Rangliste der Rezepte wollte ich nicht vornehmen, denn jede Idee von euch hat ihre ganz besondere Qualität und somit hat bei den ausgelobten Preisen das Los entschieden.

Bei meinem Besuch in Berlin vor ein paar Wochen konnte ich auch die Unterstützer in Sachen Matcha-Probe, Sandra und Florian vom matchashop besuchen. Und bei einem kleinen Matcha-Tasting, bei dem ich die Gelegenheit bekam, eine etwas edlere Sorte zu probieren, wurde mir auch geschmacklich noch klarer, wie Matcha als Ergänzung eines Gerichts funktioniert. Bei süßen Speisen kommt der Geschmack noch etwas stärker raus, durch die herbe Note, die Matcha mit sich bringt, bei pikanten Rezepten ist die Wirkung subtiler. Denn mit Matcha veredelt man hier eher die Geschmacksrichtungen. Es ist mehr ein Umami als ein konkret anderer Geschmack – je nach Menge natürlich – und gerade bei Kombinationen mit Säure oder auch Kräutern (z.B. bei Pesto oder Saucen) kann man hier Richtungen erzielen, die geradezu geheimnisvoll sind, eben weil man nicht direkt schmeckt, was hier eigentlich anders ist.
Wenn man regelmäßig Matcha trinkt, findet man das natürlich schneller heraus (übrigens auch, wie gut der Matcha war, den man da verwendet hat).

Und Matcha ist ganz nebenbei auch ein gesundes, natürliches Färbemittel, z.B. für selbst gemachte Teigwaren. Da erfüllt er eher einen optischen denn geschmacklichen Effekt, je nach Kombination mit Füllungen oder Saucen.

Eine Überblick über alle Rezepte bekommt ihr auf der dazugehörigen Pinnwand bei Pinterest.

Das war unsere allererste Blogparade bei Mizzis Küchenblock. Und dank euren tollen Beiträgen mit Sicherheit nicht die letzte! Herzlichen Dank für eure Ideen und eure Zeit, so gibt es nun online eine super Ergänzung zu den süßen Rezepten aus unserem Matcha-Buch :) Und jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen:

Je eines davon haben gewonnen: Isabelle von Beckys Diner, Dila von Dila vs. Kitchen, Conja von Conjas Eck, Jette von Lanis Leckerecke und Anastasia von papilio maacki. Außerdem gibt es das Buch als Sonderpreis für Manja von My little Japanese World.

Auf dem 4. Platz: Der Zitronen-Matcha-Bulgur von No Fastfood Today, die für dieses sensationelle Foodbild 1 Buch ihrer Wahl aus der Reihe „Genuss im Quadrat“ und ein Matchabuch zusätzlich bekommt (s.o.).

Der 3. Platz geht an Julia von Kochlie.be, und somit gibt es 2 Bücher aus der Reihe „Genuss im Quadrat“ und eine wunderschöne Kokosschale.

Auf dem 2. Platz rangiert Biancas Just Cook, die gleich 2 tolle Rezepte beigesteuert hat:Avocado-Tomatensalat und Spargel mit Matcha-Hollandaise, sie kann sich auf 2 Bücher aus der Reihe „Genuss im Quadrat“ und Gourmet-Matchapulver freuen.

Und Mareike von Zuckerschnee konnte sich den ultimativen 1. Platz bei der Verlosung sichern, Sie kann sich jetzt auf ein edles Matchapulver, drei Bücher ihrer Wahl aus der Reihe „Genuss im Quadrat“ und eine tolle Kokosschale freuen.

Die Gewinnerinnen kontaktieren wir nochmal direkt per Mail und die Gewinne versenden wir kommende Woche. Vielen Dank nochmal für die vielen tollen Einsendungen und eure Begeisterung für das Thema!

autoren-artikel-juleJule ist Autorin dieses Artikels, sie arbeitet hauptsächlich als Designerin beim Hädecke-Verlag.

4 Kommentare

  1. Manja 19. Juni 2015 at 19:04 · Antworten

    Wow was für tolle Rezepte und Post, da brauch man ja erstmal nen ganzen Vorrat sn Matcha zum nachmachen^^

    Vielen lieben Dank auch für den Sonderpreis, ich freu mich riesig ^^

    Liebe Grüße
    Manja

  2. julia 19. Juni 2015 at 20:44 · Antworten

    Jehaaa! Den dritten Platz, wie cool ist das denn? Dankeschööön, ich freu mich riesig!

  3. Pingback: Grün, grün, grün - matchashop Berlin
  4. Conja 23. Juni 2015 at 21:13 · Antworten

    Oh, ich freue mich sehr! Da hab ich ja alles richtig gemacht, als ich das Matcha-Backbuch aus der FoodbloggerCamp-Goodie-Bag gegen das Thai-Kochbuch getauscht habe :-D

Kommentieren