Erstes #bookupDE in Stuttgart

Erstes #bookupDE in Stuttgart

Diesen Donnerstag wird das erste #bookupDE in Stuttgart stattfinden – und ihr seid alle herzlich eingeladen! Was es damit auf sich hat, warum wir als Verlag mitmachen und welche Leckereien euch erwarten, verraten wir euch hier.

Die Foodblogger unter euch kennen sicher die #sweetup-Aktionen, auf dem letzten Foodbloggercamp in Reutlingen gab es dazu auch eine Session. Und auch #tweetups sind euch vielleicht ein Begriff. Stefanie Leo von Bücherkinder hatte nun die wunderbare Idee, eine solche Veranstaltungsreihe auch für das Buch bzw. den Buchhandel und Verlage zu initiieren (hier ihr Blogbeitrag dazu). Schnell haben sich Buchbegeisterte in einer Gruppe bei Facebook zusammengefunden, mögliche Veranstaltungsorte ausgekundschaftet – z.B. die Lieblingsbuchhandlung – und zusammen mit möglichen Veranstaltern die ersten Treffen geplant.

Was steckt dahinter? Man trifft sich in einer Buchhandlung oder in einem Verlag, oder ein Verlag kommt in die Buchhandlung oder umgekehrt – beide sollten mindestens über einen Twitteraccount verfügen, damit die Gäste auch entsprechend zu den Accounts verlinken können. Beim #bookupDE darf und sollte man nämlich vor allem eines: sich austauschen, quatschen und in sein Smartphone tippen und Fotos machen, was das Zeug hält. Mit dem entsprechenden Hashtag (#bookupDE) und am Besten mit der Erwähnung der veranstaltenden Buchhandlung bzw. des Verlags sollen jede Menge Tweets gesendet, Nachrichten auf Facebook, Fotos auf Instagram oder Videos bei Vine gepostet werden. Oder, wenn man einen Blog hat, kann auch dort darüber berichtet werden. Gesammelt wird das derzeit außerdem via Storify – hier die letzte Veranstaltung in Berlin bei der Buchhandlung Anakoluth – von @buecherkinder (Stefanie Leo bei Twitter).

Sinn und Zweck des Ganzen: Buchbegeisterte Twitterer bzw. Onliner aus der Region lernen sich und ihre Buchhandlung und/oder Verlag genauer kennen, erfahren z.B. welches Konzept eine Buchhandlung oder worauf sie sich spezialisiert hat, lernen neue Buchhandlungen in der Gegend kennen und auch buchbegeisterte Offliner – denn die sind selbstverständlich ebenso herzlich willkommen bei einem #bookup.

Das erste #bookupDE in der Region Stuttgart findet diesen Donnerstag, 28. August 2014, in der Schiller-Buchhandlung von Susanne Martin in Stuttgart-Vaihingen statt (@schillerbuch), weitere in der Region sollen folgen. Und wir werden sicherlich noch eine Austauschveranstaltung zusammen mit der Schiller-Buchhandlung bei uns im Verlag machen.

Da das Format noch jung ist, kann sich auch im Lauf der Zeit etwas ändern, aber das sind derzeit in etwa die Eckpunkte (und in den Kommentaren darf auch jeder gerne seine eigene Interpretation schildern und ergänzen ;).

Das besondere an diesem ersten schwäbischen #bookupDE in Vaihingen: Es wird auch jede Menge zu essen geben – natürlich mit Rezepten aus Hädecke-Büchern. Da trifft es sich hervorragend, dass es bei der Schiller-Buchhandlung eine Buchhändlerin wie Kati Frenzel gibt, die mit einem Rezept aus „Sardinien“ und mit einem aus „Original Schwäbisch Backen“ den Abend kulinarisch mitgestalten wird. Ich selbst habe mir zwei Rezepte aus „Tapas vegetarisch“ ausgesucht, Sabine wird etwas aus „panna cotta“ zaubern und wir haben außerdem eine spontane Mitkocherin, die den Gästen etwas aus „Brotaufstriche vegan & vollwertig“ zaubern wird – vielen Dank Ulrike für Deinen Einsatz!

Was genau es geben wird, verraten wir natürlich nicht, aber was wir verraten können ist, dass wir einige alte Exemplare des Kiehnle-Kochbuchs und noch weitere Schätze aus dem Archiv mitbringen werden.

Wir finden die Idee zum #bookupDE einfach genial, denn sie ist eine logische Erweiterung hinein in den Onlinebereich beispielsweise zur Buy Local-Initiative und bringt der kleinen oder mittelgroßen Buchhandlung bei euch um die Ecke Aufmerksamkeit im Netz. Zudem kommen wir bei dieser Gelegenheit wieder mehr mit unseren Lesern und Buchbegeisterten direkt in Kontakt und haben selber die Chance, die Buchhandlungen in der Umgebung (wieder) genauer kennenzulernen. Was ein Glück, dass Stefanie Leo diese hervorragende Idee hatte! Wir freuen uns, wenn ihr am Donnerstag vorbeikommt – und für unsere kulinarische Planung solltet ihr euch natürlich anmelden. Entweder direkt beim Facebook-Event oder mit einer Mail an die Schiller-Buchhandlung.

Übrigens: Die Idee des #bookupDE ist für den Virenschleuderpreis nominiert – je mehr dafür abstimmen, umso bekannter wird die Aktion in ganz Deutschland ;)

autoren-artikel-juleJule ist Autorin dieses Artikels, sie arbeitet hauptsächlich als Designerin beim Hädecke-Verlag.

Kommentieren