Nachgekocht: Crackers & Grissini

Aus der Sonnenhausküche strömt ein Duft von Zimt, gemahlenem Ingwer, süßer Paprika und karamellisiertem Puderzucker. Ich schleiche mich barfuß in den finsteren Flur, die Küchentür steht einen Spalt breit auf. Ich linse hinein. Kerzenschein.

775006637-crackers@arianebille-3

Der Teller meiner frisch gebackenen Gewürzcrackers ist verschwunden. Verwundert spüre ich Krümel von Blätterteig und Haselnüssen unter meinen Füßen. Ich folge der Spur, es ertönt ein zart genüssliches Knuspern aus einem der Räume die entlang des Flurs liegen. Je mehr ich mich dem Zimmer meiner Sonnenhausmitbewohner nähere, desto deutlicher höre ich das Geräusch.

775006637-crackers@arianebille-5

„Knusper, knusper knäuschen, wer knuspert in unser’m Sonnenhäuschen?“ rufe ich in den Raum hinein.

Die fröhlich singende Antwort lässt nicht lange auf sich warten: „Der Wind, der Wind, das himmlische Kind!“

Ich öffne die Tür. Hans und Uli, die für mich ab heute Hänsel und Gretel heißen, empfangen mich mit einem breiten Grinsen im Gesicht und einem halb verputzen Teller Crackers in der Hand.

„Oh Hänsel, oh Gretel! Hab’ ich euch auf frischer Tat ertappt!“ stelle ich fest.

775006637-crackers@arianebille-4

„Dieser Verführung konnten wir unmöglich widerstehen! Willst du mich mästen, um mich später aufzuessen?“ fragt Hänsel spöttisch.

„Zur Strafe werde dich sofort braten, der Ofen ist schließlich noch heiß!“ kontere ich.

„Pass bloß auf, dass ich die böse Hexe nicht zuerst in den Ofen schiebe!“ verteidigt Gretel ihren liebsten Hans.

Wir blicken uns an, lachen von Herzen, fallen uns in die Arme und genießen den letzten Rest meiner hausgemachten Knusprigkeiten.

775006637-crackers@arianebille-8

Sue Quinn, die Autorin des neu erschienenen Titels Crackers und Grissini, stellt in ihrem Buch alles was knusprig ist vor: Crackers, Grissini, Tortillachips, Knusperfladen, Käsetaler, Matze, Grahamkekse, Lawash oder Sesamkrokant – egal ob süß oder pikant – der selbstgemachte Knabberspaß ist garantiert. Neben einer kleinen Übersicht zu den richtigen Zutaten wie Körner, Nüsse, Getreide und Hülsenfrüchte und dem Geheimnis des richtigen Ausrollens, verrät uns das Buch raffinierte Dip-Rezepte für salzige Crackers.

775006637-crackers@arianebille-6

775006637-crackers@arianebille-9

Diesen kleinen knusprigen Verführungen können Hänsel und Gretel natürlich nicht widerstehen und selbst die böse Hexe wird von der Menschenfresserin zum Krümelmonster…

 

775006637-crackers@arianebille-4

Süße Gewürzcrackers

24 Crackers · Zubereitung: 15 Min. · Backzeit: ca. 8 Min. pro Blech

Zutaten

75 g Puderzucker
1 EL Zimtpulver
¾ TL Ingwerpulver
½ TL süßes Paprikapulver
¼ TL Muskatnuss, frisch ­gerieben
30 g Pekannüsse, fein gehackt
etwas Puderzucker zum ­Ausrollen
250 g fertiger Blätterteig

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den durchgesiebten Puderzucker mit Zimt, Ingwer, Paprikapulver, Muskat und den klein gehackten Pekannüssen vermischen. 

  2. Die Arbeitsplatte mit etwas Puderzucker bestäuben und den Blätterteig zu einer Wurst zusammenrollen. Diese nun in 24 gleich große Stücke schneiden und jeweils zu kleinen Kugeln formen. Arbeitsfläche und Teigkugeln mit etwas Puderzucker bestäuben und den Teig jeweils nur in eine Richtung möglichst dünn ausrollen, sodass länglich ovale Crackers entstehen. Die Teigkugeln bis zum Ausrollen im Kühlschrank aufbewahren. Der Teig reicht für mehrere Backbleche.
  3. Je nach Größe sechs bis acht Teigovale vorsichtig auf dem Backblech verteilen und jeweils mit einem Teelöffel der Gewürzmischung bestreuen. Darauf achten, dass nichts davon auf das Backblech fällt. Crackers jeweils ca. 8 Min. im Ofen backen und dabei gut im Auge behalten, da sie sehr leicht verbrennen. Sie sollten etwas Farbe annehmen und der Zucker sollte karamellisieren. Fertige Crackers auf einen Kuchenrost legen und nach Geschmack noch mit gesiebtem Puderzucker überstäuben.

775006637-crackers@arianebille-10

Orientalische Crackers

ca. 20 Crackers · Zubereitung: 25 Min. · Ruhezeit: 6 Min. · Backzeit: 25–30 Min. pro Blech

Zutaten Dukkah*

30 g Mandeln oder Haselnüsse
30 g Pistazien ohne Schale
4 EL geschälte Sesamsaat
je 2 EL Koriandersamen und Kreuzkümmel
je 1 TL Fenchelsamen und ­ganzer schwarzer Pfeffer
2 TL getrockneter Thymian
1 TL süßes Paprikapulver
1 TL grobes Meersalz oder
Fleur de Sel

Zutaten Kichererbsencrackers

400 g Kichererbsen aus der Dose, abgespült und abgetropft
105 g Kichererbsenmehl (Besanmehl)
1 TL grobes Meersalz oder Fleur de Sel
1 Eiweiß, leicht geschlagen
etwas Kichererbsenmehl zum Ausrollen
etwas Wasser zum Bepinseln

Zubereitung

  1. Für das Dukkah Mandeln oder Nüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz anrösten, dabei häufig umrühren. Zum Abkühlen in eine Glasschüssel geben. Pistazien, Sesam und Gewürze, jedoch ohne Salz, Paprikapulver und Thymian, ebenfalls kurz in der Pfanne anrösten. Danach mit den restlichen Zutaten und den Nüssen aus der Glasschüssel in eine Küchenmaschine umfüllen und alles grob mahlen. Mischung in einer kleinen Schüssel abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

  3. Kichererbsen zu einer groben Paste pürieren. In einer Schüssel das Kichererbsenpüree mit Kichererbsenmehl, Salz, Eiweiß und 3 EL Dukkah mischen und so lange mit einem Löffel verrühren, bis ein Teig entsteht. Sollte er noch sehr klebrig sein, etwas Kichererbsenmehl hinzufügen.
  4. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte mit einem Backpapier bedecken, das zuvor ebenfalls mit Mehl bestäubt wurde. Dann mit der Kuchenrolle den Teig 2–3 mm dick ausrollen. Das Backpapier vorsichtig entfernen und den Teig mithilfe eines Tortenretters auf das Backblech gleiten lassen. Teigoberfläche mit wenig Wasser bepinseln, mit etwas Dukkah bestreuen. Gewürzmischung dabei behutsam in den Teig drücken und mit einem Teigrad oder scharfen Messer Rauten in den Teig ritzen.
  5. Die Teigplatte 25–30 Min. im Ofen goldbraun backen. Auf einem Kuchenrost abkühlen lassen, dann entsprechend der vorgeritzten Markierungen die Platte in einzelne Crackers brechen.

*Dukkah ist eine orientalische Nuss-Gewürz-Mischung, die häufig über Eier, Salate oder auf in Olivenöl getunktes Fladenbrot gestreut wird. Luftdicht und dunkel verschlossen ist sie mehrere Wochen haltbar.

 

crackers

Sue Quinn, Deirdre Rooney
Crackers & Grissini
Knabbergebäck – süß & pikant
ISBN 978-3-7750-0663-7
1. Auflage, Hardcover, 72 Seiten, 49 Farbfotos
12,95 € (D), 18,00 Fr. (CH), 13,40 € (A)

 

 

ArianeAriane ist Autorin dieses Artikels, sie kocht und fotografiert in freier Mitarbeit für Mizzis Küchenblock neue Rezepte nach ihrer Wahl aus dem Hädecke-Programm.

 

Kommentieren