Quinoaküchlein mit Sprossen

Quinoaküchlein mit Sprossen

Foto: © Philippe Barret & Myriam Gauthier-Moreau aus Keime und Sprossen

Heute bringen wir ein wenig Frische in euren Speiseplan: Jetzt im Winter sind Sprossen wieder ein echter Renner in der Küche. Die Vitamin-, Mineralstoff- und Enzymbomben sind auch eine gute Ergänzung für jede Diät. Und ihr könnt die Sprossen wirklich kinderleicht zuhause selbst ziehen. Im Buch gibt es neben Rezepten, die weit über die Salatbeilage hinausgehen, auch Tipps für das erfolgreiche Selberziehen in der heimischen Küche.

Quinoaküchlein mit Lauchsprossen

 

Intensiv schmeckende Sprossen vom Lauch, von der Zwiebel oder vom Rettich verleihen vegetarischen Gerichten mit Flocken und Getreide eine abwechslungsreiche, neue Note. Die Sprossen werden in diesem Fall wie Kräuter verwendet.

Zutaten

4 EL Kichererbsenflocken; alternativ: Reisflocken
4 EL Reisdrink
1 Schalotte
6 Champignons
8 EL vorgegartes Quinoa
2 Eier
4 EL feine Lauchsprossen
Öl für die Pfanne

Zubereitung

  1. Die Kichererbsenflocken in eine Schüssel geben und im Reisdrink einweichen.
  2. Die Schalotte schälen und mit den Champignons fein hacken.
  3. Quinoa mit den Flocken mischen und dann die Eier, die Champignons, die Schalotte und die Lauchsprossen zugeben und mischen. Mit Salz würzen.
  4. Eine mit Öl ausgepinselte Bratpfanne erhitzen. Die Teigmasse hineingeben und fünf bis zehn Minuten garen, bis die Unterseite goldbraun ist. Die gestockte Masse mit einem Spachtel in vier Stücke teilen, um das Quinoaküchlein leichter wenden zu können, und von der anderen Seite fertig backen.

Keime und Sprossen Cover

Rezept entnommen aus
Valérie Cupillard
Keime & Sprossen
Köstliche Kraftpakete aus der Küche
ISBN 978-3-7750-0484-8
Hardcover, 120 Seiten, 121 Farbfotos
19,90 € (D), 20,50 € (A)

 

 

 

 

Kommentieren