Weihnachtsmenü 2013 – Teil 1 – Rucola-Salat mit Pecorino, Birnen und Walnüssen

Weihnachten – das Fest der Sentimentalität: Himmlischer Kerzenschein, glitzernder Puderzuckerschnee, discoartig blinkende Schaufenster, Bratenduft, zuckersüßer Glühwein, klingelnde Glöckchen, schillernde Lamettabäume, Nikolausmützen, Tannenduft, Liebesäpfel und gebrannte Mandeln, bunte Geschenke und glänzende Kinderaugen. Die schönste Zeit des Jahres?

7750XXXX-wehnachtsmenue@ralfbille-19

Als Kind war Weihnachten das Größte für mich. Schon im November läutete ich mit meiner besten Freundin die Plätzchenzeit ein, dekorierte mein Kinderzimmer mit kitschigen Weihnachtsengeln – einmal stellte ich sogar einen Miniaturweihnachtsbaum auf. Überall musste es glitzern, ich kämpfte mit meiner Mama um den lamettabehangenen Tannenbaum, bastelte Weihnachtskarten, beschallte das Haus mit »Rudolph the Red-Nosed Reindeer« und an den Wochenenden war der Fernseher für mich reserviert: »Kevin allein zu Haus«, »Die Glücksritter«, »Die Muppets-Weihnachtsgeschichte« oder die »Geister die ich rief« – das volle Weihnachtsprogramm. Ich war erst dann zufrieden, wenn es besonders kitschig war. Die Nacht vor dem heiligen Abend wälzte ich mich vor Aufregung schlaflos im Bett, so groß war die Freude und Sehnsucht nach diesem einen Tag.

Und heute? Ein Weihnachtsmensch bin ich nach wie vor, aber dieses einzigartige Gefühl, diese berauschende Aufregung die ich als Kind beim Gedanken an Weihnachten im Herzen trug, habe ich lange nicht gespürt.

Dieses Jahr habe ich beschlossen Weihnachten ausfallen zu lassen. Mich zieht es in die Ferne, ich brauche einen Tapetenwechsel, das Meer, salzige Luft und ein wenig Wärme. Andalusien!

7750XXXX-wehnachtsmenue@arianebille-5

Aber so ganz ohne Klimbim und Weihnachtsduft in der Nase kann und möchte ich auch dieses Jahr nicht sein. Und weil Weihnachten bei mir, wie soll es auch anders sein, besonders von der kulinarischen Seite geliebt wird, habe ich ein 4-Gänge-Menü aus den Kochbüchern des Hädecke-Programms zusammengestellt und die besten Mitbewohner der Welt samt Freunden bekocht. Ein geschmacksintenisver, stimmungsvoller Abend liegt hinter uns, es war ein ganz besonderes Fest an das wir alle noch lange denken werden. Dazu ist Weihnachten da.

7750XXXX-wehnachtsmenue@ralfbille-20

All die süßen Butterkekse, gebrannten Mandeln, Schokoladenweihnachtsmänner und anderen Schweinereien, die wir in der in der Vorweihnachtszeit sündhaft genossen haben, machen jetzt Appetit auf etwas Frisches. Deswegen habe ich als Auftakt des Festessens einen leichten Salat aus den Hessischen Weiberwirtschaften gewählt: Rucola-Salat mit Pecorino, Birnen und Walnüssen

7750XXXX-wehnachtsmenue@arianebille-14

Das Rezept habe ich etwas abgeändert, weil ich noch Radicchio, Feldsalat und Fenchel im Kühlschrank hatte der weg musste. Und dann hatte ich noch ein Glas karamellisierte Walnüsse vom Kampagnentisch übrig. Super Kombi!

1. Gang Hädecke-Weihnachtsmenü

Rucola-Salat mit Pecorino, Birnen und Walnüssen

Rezept der Enoteca Osteria Weinstube in Kassel von Gisela Levorato

für 4 Portionen

Zutaten

4 reife Birnen
150 g mittelalter Pecorino
4 Bund Rucola (oder eine Mischung wie Ariane sie oben verwendet hat aus Radicchio, Feldsalat und Fenchel)

Dressing
5 EL Olivenöl
3 EL Walnussöl
2 EL Aceto Balsamico
1 EL Himbeeressig
Salz und schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
50 g Walnuss kerne, grob gehackt
1 EL Granatapfelkerne

7750XXXX-wehnachtsmenue@arianebille-15

Zubereitung

  1. Birnen schälen, entkernen und in je acht Spalten schneiden. Käse dünn hobeln. Birnenspalten auf Tellern verteilen.
  2. Rucola waschen und trocken schleudern. Zutaten für das Dres-sing mit einem Schneebesen aufschlagen und mit dem Rucola vermischen.
  3. Salat auf den Birnen anrichten, Käsehobel darübergeben und mit Walnuss- und Granatapfelkernen bestreuen.

Hessische Weiberwirtschaften
Rezepte entnommen aus
Barbara Goerlich
Hessische Weiberwirtschaften
Refugien für Leib und Seele – 30 Wirtinnen und ihre Lieblingsrezepte
Hardcover, 224 Seiten, 251 Farbfotos (und einer Übersichtskarte der vorgestellten Häuser)
ISBN 978-3-7750-0648-4

 

 

ArianeAriane ist Autorin dieses Artikels, sie kocht und fotografiert in freier Mitarbeit für Mizzis Küchenblock neue Rezepte nach ihrer Wahl aus dem Hädecke-Programm.

 

 

Kommentieren