Feijoada completa · Bohneneintopf · Rezeptwoche

Feijoada completa · Bohneneintopf · Rezeptwoche

Für die kälteren Tage genau das Richtige: Das brasilianische Nationalgericht feijoada gibt es in vielen Variationen. Im neuen Buch cozinha do brasil ist der Bohneneintopf ein wenig mitteleuropäisch abgewandelt und außerdem tolle Inspirationsquelle für alle Eintöpfe frei Schnauze.

So langsam kommt Samba-Feeling bei uns auf. Nur noch wenige Tage bis zum Messestart! Feijoada wird es zwar keine bei uns am Stand geben, aber ich bin mir sicher, in der Gourmet Gallery werden einige Köstlichkeiten aus Brasilien gekocht. Und ich freue mich schon auf das „Cook it with Samba“-Event. Die Gewinner stehen ja nun fest und ich bin schon gespannt, was sich Astrid Paul für die Bühne überlegt hat! Ob es wohl als Goodie noch Bohneneintopf gibt?

feijoada completa · Brasilianischer Bohnen-Fleischtopf

Vorbereitung 12 Std. + 30 Min. · Kochzeit ca. 6 Std. + 20 Min.

für 10–12 Portionen

Zutaten

1 kg braune oder schwarze Bohnen, über Nacht eingeweicht
400 g Leiterchen (Schälrippchen), geräuchert, gepökelt oder roh, portioniert
3 Lorbeerblätter, leicht angeknickt
1 kg Kassler, geräuchert
½ kg gesalzenes Trockenfleisch, Dörrfleisch oder Jerky, über Nacht eingeweicht
½ kg Linguiça oder Chorizo oder Cabanossi oder Westfälische Räucherwurst

Saucenbasis (Refogado)

4 EL Pflanzenöl
3 Zwiebeln, fein gehackt
6 Knoblauchzehen, fein gehackt
2-3 Chilischoten (Pimenta Malagueta), fein gehackt

Scharfe Sauce

10 Chilischoten(Pimenta Malagueta), gehackt
400 ml Flüssigkeit aus dem Bohnentopf

Zubereitung

  1. Die Bohnen abgießen und mit den Leiterchen und den Lorbeerblättern, mit Wasser bedeckt, in einem großen Topf zum Kochen bringen. Dann die Temperatur zurücknehmen und die Bohnen mindestens 2 Stunden sanft kochen, zwischendurch abschäumen, immer wieder Wasser nachgießen, damit die Bohnen nicht anbrennen.
  2. Kassler und eingeweichtes, abgetropftes Trockenfleisch in mundgerechte Würfel schneiden und zum Bohnentopf geben.
  3. Die Wurst nach Wahl in dicke Scheiben schneiden und nach etwa 40 Minuten dazugeben. Noch 20 Minuten köcheln.
  4. In einer Pfanne das Öl für die Saucenbasis erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hell anschwitzen. Die Chilischoten zugeben und gut durchrühren. Die Saucenbasis in den Bohnentopf einrühren.
  5. Für die scharfe Sauce die gehackten Chilischoten mit der heißen Kochflüssigkeit verrühren, kurze Zeit ziehen lassen und dann durch ein Sieb gießen. Separat servieren.

Beilagen


Dazu passen weißer Reis, Kohlgemüse (z.B. Minaskohl),­ ­Farofa (mit Butter kurz angeröstetes, nicht gebräuntes Maniokmehl), ­sowie 6 dick abgeschälte Orangen, in Scheiben geschnitten und entkernt.

Hinweis


Im Originalrezept werden Schweinsfüße, Schweineohren, Carne seca oder Charque, Räucherspeck, Rinderzunge sowie ein Schweinekotelettstück und Schweinerücken und Wurst gegart und erst zum Schluss zu den ­Bohnen gegeben – das Gericht kennt viele Varianten!

Guten Appetit!

 

cozinha do brasil
Rezept und Bild entnommen aus
cozinha do brasil
Brasilianische Rezepte von Rio bis Bahia
von Monika Graff, Lidia Nunez de Menezes
Fotos von Johanna Gollob, Stuttgart
88 Seiten, 38 Farbfotos, 190 x 190 mm
mattcellophaniertes Hardcover
12,95 € (D), 18,00 Fr. (CH), 13,40 € (A)
ISBN 978-3-7750-0658-3

 

 

Kommentieren