Bunter Sommersalat · Rezept der Woche

Bunter Sommersalat · Rezept der Woche

Heute gibt es ein versilbertes Rezept der Woche! Das Buch von Erica Bänziger hat beim Literarischen Wettbewerb der Gastronomischen Akademie Deutschlands, kurz GAD, in diesem Jahr eine Silbermedaille gewonnen. Der bunte Sommersalat mit schwarzem Quinoa und Büffelmozzarella passt hervorragend zu unseren sommerlichen Temperaturen.

für 4 Personen

Zutaten

1 Handvoll junger Blattsalat
6 Cherrytomaten, halbiert
½ kleiner gelber Zucchino
½ kleine Freilandgurke
1 kleine rote Zwiebel
½ Sonnenblume, abgezupfte Blütenblätter
½ rote und gelbe Peperoni/ Gemüsepaprika
50 g schwarzer Quinoa (Rohgewicht)
120 g Büffelmozzarellakugeln

für die Sauce
½–1 Zitrone, Saft
4 EL Olivenöl oder halb Olivenöl/halb Haselnussöl
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Quinoa mit 1 ½ dl Wasser aufkochen, zugedeckt ausquellen lassen.
  2. Zucchinohälfte in feine Scheiben hobeln. Gurke schälen und in feine Scheiben hobeln. Zwiebel ebenfalls in feine Scheiben hobeln. Peperoni entkernen, Stielansatz und weiße Rippen entfernen, Schotenhälften in feine Streifen hobeln.
  3. Blattsalat und Gemüse mit der Sauce mischen, anrichten, Quinoa und Mozzarellakugeln darüber verteilen.

Tipp
Salat mit schwach gerösteten Cashewkernen anreichern (Kerne ohne Fett in einer trockenen Pfanne rösten). Cashewkerne enthalten viel Calcium und können bei einer Milchallergie eine wertvolle Calciumquelle sein. Wer keine Milchprodukte verträgt kann je nach Unverträglichkeit auf laktosefreien Büffelmozzarella oder aber Ziegen- oder Schafskäse zurückgreifen.

Guten Appetit!

 

Quinoa, Amarant, Teff & CoRezept entnommen aus
Erica Bänziger
Quinoa, Amarant, Teff & Co.

glutenfreie und vegetarische Genussrezepte
ISBN 978-3-7750-0638-5
1. Auflage, gebunden, 140 Seiten, 32 Farbfotos
19,90 € (D), 20,50 € (A)

Foto: © Andreas Thumm

 

 

2 Kommentare

  1. Konstantin [derschoeneblog.de] 2. August 2013 at 13:28 · Antworten

    Das bringt mich doch glatt wieder darauf, mich noch einmal näher mit Teff und Quinoa auseinanderzusetzen. Seit Jahren sehe ich es im Regal stehen und habe es noch immer nicht ausprobiert, ein Frevel wie mir scheint. Das Buch wandert dann gleich mal auf den Wunschzettel / Liste der nächsten Anschaffungen ;-) Liebe Grüße

    • Jule 2. August 2013 at 14:02 · Antworten

      Quinoa wandert bei mir – wie Hirse auch – nun häufiger auf den Speiseplan. Die dunkle Variante muss ich allerdings auch noch ausprobieren. Ein Glück, dass man diese Sorten nun auch häufiger bekommt. Und das mit dem Quinoa-Buch merk ich mir ;)

Kommentieren