Wild Urban Gardening · Teil 1

Wild Urban Gardening · Teil 1

Das Abenteuer der wilden Balkongärten startet! Nach dem langen Winter wagt unser Autor Dr. Markus Strauß zum baldigen Erscheinen des vierten Bandes der Reihe Natur & Genuss „Köstliches aus Sumpf- und Wasserpflanzen“ nun den Versuch, Brunnenkresse – und noch einige weitere Kräuter, Stauden und „wilde“ Pflanzen – auf dem Balkon zu ziehen. Immer wieder werden wir ihn auf seinem Balkon besuchen, um zu sehen, wie gut die Pflanzen gedeihen. Und am besten macht Ihr bei dem Experiment einfach mit!

Die Idee, den Balkon als kleinen Gemüsegarten zu nutzen, ist natürlich nicht neu. Aber habt Ihr schon einmal versucht, Brunnenkresse zu ziehen? Jeder kennt die Pflanze zwar, und man bekommt die Samen auch in fast jedem Gartenmarkt zu kaufen, aber tatsächlich auf dem Pflanz- und vor allem Speiseplan steht sie nur selten. Und wer die Brunnenkresse nicht in freier Wildbahn suchen kann oder möchte, dem bietet sich hier eine tolle Alternative.

Im ersten Teil wollen wir Euch zeigen, welche Pflanzgefäße ihr für die Brunnenkresse benötigt. Das könnt Ihr Euch außerdem in diesem Video ausführlicher anschauen oder direkt weiterlesen:

Das Aufzuchtgefäß

 

Anzuchtgefäß für die Brunnenkresse

Dieses kann, wie in unserem Film, z.B. eine ausrangierte Auflaufform sein. Auf jeden Fall ein Gefäß, das dicht ist und eine Höhe von etwa 4–6 cm aufweist. Die Brunnenkresse-Samen werden dort dann mit normaler Pflanz- oder Aufzuchterde eingesetzt und wenn die Sprösslinge etwa 3 cm hoch sind, umgetopft in…

Das Pflanzgefäß

 
Pflanzgefäß für die Brunnenkresse-Sprösslinge

Hier eignen sich z.B. kleine Zinkwannen, geschlossene Töpfe oder – weil es auch optisch etwas hermacht – ein altes abgesägtes Weinfass. Das bekommt Ihr z.B. in ausgesuchten Gartengeschäften, bei Spezialversendern oder, wenn Ihr in einem Weinanbaugebiet lebt, vielleicht auch in einer Kelter. Dort solltet Ihr Euch aber am besten vorher telefonisch erkundigen.

Die Brunnenkresse

 
Die kleinen Samen bekommt ihr im Handel in Tütchen, wie z.B. dieses hier:
 
Brunnenkresse-Samen

Und wie könnt Ihr mitmachen?

 
Wir würden uns freuen, wenn Ihr Lust bekommt, bei diesem Experiment mitzumachen! Postet Eure Fotos bei Twitter oder Pinterest mit dem Hashtag #wildurbangardening, kommentiert den Artikel mit Links zu Euren Blogberichten oder schickt uns eine Mail an team[ät]mizzis-kuechenblock[punkt]de mit dem Betreff „Wild Urban Gardening “oder postet ein Bild an unsere Facebook-Pinnwand. Natürlich solltet Ihr über alle nötigen Nutzungsrechte der Bilder verfügen, also kein fremdes Material verwenden. Die Bilder werden von uns nur auf dieser Website mit entsprechender Quellenangabe genutzt.

Für alle Blogger unter Euch haben wir auch ein kleines Bild in zwei Größen vorbereitet, das Ihr gerne verwenden könnt:

350×100 Pixel

150×60 Pixel

Verlosung

 
Als kleiner Ansporn zum Mitmachen, verlosen wir unter allen, die uns Bilder oder Beiträge zu ihrem Brunnenkresse-Sumpfbalkons oder ihrer -Terrasse zukommen lassen, bis Oktober 2013 monatlich drei Bücher von Dr. Markus Strauß.

Übrigens: Der Autor versendet regelmäßig einen interessanten Newsletter zum Thema Wildpflanzen, den ihr hier abonnieren könnt.

Im zweiten Teil stellen wir Euch weitere Pflanzen vor und zeigen Euch, wie man die Brunnenkresse richtig aussät.

Noch ein Tipp: Die Kollegen des Ulmer Verlags haben einen klasse Tumblr-Blog zum Thema ins Leben gerufen: Bei Ulmers Balkongarten gibt es neben der Fotosammlung auch die richtige Musik zum Einpflanzen :)

Die Bücher von Dr. Markus Strauß:

Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen
Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen
bestimmen, sammeln und zubereiten
ISBN 978-3-7750-0576-0
3. Auflage, Klappenbroschur, 72 Seiten, 29 Farbfotos
12 farbige Illustrationen (historische Pflanzenzeichnungen)
9,80 € (D), 14,90 Fr. (CH), 10,00 € (A)

 
 
 

Köstliches von Waldbäumen
Köstliches von Waldbäumen
bestimmen, sammeln und zubereiten
ISBN 978-3-7750-0585-2
5. Auflage, Klappenbroschur, 80 Seiten, 51 Farbfotos
(Pflanzen-, Natur- und Foodfotos sowie historische Zeichnungen)
9,80 € (D), 14,90 Fr. (CH), 10,00 € (A)

 
 
 

Köstliches von Hecken und Sträuchern
Köstliches von Hecken und Sträuchern
bestimmen, sammeln und zubereiten
ISBN 978-3-7750-0594-4
2. Auflage, Klappenbroschur, 88 Seiten, Pflanzen-, Natur- und Foodfotos sowie historische Zeichnungen, 45 Farbfotos
9,80 € (D), 14,90 Fr. (CH), 10,00 € (A)

 
 
 

Bald im Handel:
Köstliches aus Sumpf- und Wasserpflanzen
Köstliches aus Sumpf- und Wasserpflanzen
bestimmen, sammeln und zubereiten
ISBN 978-3-7750-0643-9
1. Auflage, Klappenbroschur, 80 Seiten, ca. 60 Farbfotos
9,80 € (D), 14,90 Fr. (CH), 10,00 € (A)

 
 
 

Viel Spaß beim Mitmachen!

3 Kommentare

  1. Dorschner 17. April 2013 at 18:39 · Antworten

    Eines der besten und zukunftsorientiertesten Filmteams!
    Danke für Eure tollen und praxisnahen Beiträge…!

    Gruß
    Gert Dorschner
    – Ärtztl. Leiter der Akademie für Ganzheitsmedizin Heidelberg-
    FA f. Allg.-medizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Klass. Homöoapthie, Ernährungsmedizin

  2. Sandra Gu 3. Mai 2013 at 12:06 · Antworten

    Also Brunnenkresse habe ich jetzt noch nicht dabei, aber eine ganze Menge Kräuter & Gemüse ist schon ausgesät bzw. gepflanzt. Dann schaue ich doch nachher gleich mal, ob ich Brunnenkresse bekomme und mache mit :)

    • Jule 3. Mai 2013 at 12:20 · Antworten

      Super – das sieht ja schon richtig grün aus bei Dir! Die Asiatischen Schnittkräuter kann man optisch kaum von der Brunnenkresse unterscheiden ;) Wir haben gestern auch noch weitere Pflanzen nachgesät und die erste Kräuter wachsen schon richtig toll und üppig.

Kommentieren